Wahre Erfolge statt Siege

Mein erstes Turnier 2017 war ein voller Erfolg. Wir wurden nicht platziert. Richtig gelesen – Erfolg ohne Platzierung, das ist kein Widerspruch 🙂 … Nicht in meiner Welt. Erfolg wird im guten Mentaltraining einfach anders definiert. Erfolg bedeutet, man ist zufrieden mit der Leistung, man merkt deutlich die eigenen persönlichen Fortschritte – in meinem Fall zusammen mit dem Pferd! WĂŒrden wir Erfolg immer durch eine Schleife oder einen Pokal definieren, wĂ€ren wir bei einem starken Starterfeld oder eigenen schwierigen Trainingsbedingungen wĂ€hrend der Saison schnell frustriert. Nicht jeder hat gleiche Voraussetzungen oder so viel Zeit wie er möchte um sich und sein Pferd fit zu bekommen. Nehme ich meine letzte Saison, war ich „erfolgreich“ durch Platzierungen und ausreichend Leistungspunkte fĂŒr den Aufstieg in die LK2. Zufrieden war ich aber oft nicht. Ich habe gemerkt, mein Pferd und ich werden schwĂ€cher. Wir hatten zu wenig gemeinsame Trainingszeit. Platzierungen hatten oft mehr mit GlĂŒck als konstanter Leistung zu tun. Das macht dauerhaft nicht glĂŒcklich und hat mit echtem Erfolg nichts zu tun…

Gerade in den höheren Leistungsklassen wird die Luft „da oben“ bekanntlich immer dĂŒnner. Definiere Erfolg anhand Deiner realistischen (Teil-)Ziele – dann bleiben Spaß und Motivation erhalten 🙂 ! In diesem Sinne wĂŒnsche ich noch eine erfolgreiche Saison 😉

PS: Mein Blick auf dem Bild = Konzentration + Fokus. Das sieht man bei vielen Reitern so oder Ă€hnlich und es hat nicht immer mit Anspannung zu tun … zum LĂ€cheln kam ich danach wieder 🙂

Foto: Roberto Robaldo /buy-a-picture (Danke fĂŒr das schöne Bild von unserem Ritt in Aachen 🙂 )

Regina Horn-Karla

Kommentare sind geschlossen.